Skulptur / Plastik - Hauptschule West FFB

Projekt: Skulptur / Plastiken 2009

...zusammen mit einigen Schülern der 5./6. Klasse
der Hauptschule West Fürstenfeldbruck

Was ist eine Skulptur oder Plastik?

Das Wort Plastik kommt aus dem griechischen plassein ( formen / bilden) und bedeutet aus verschiedenen Materialien körperlich formende Kunst.

Das Wort Skulptur kommt aus dem lateinischen (Werk der Bildhauerkunst) und bedeutet den Bildgedanke in dreidimensionaler Form gestalten.

Unter der Leitung des Grafikers Gerald Voigt haben wir uns für eine recht einfache Skulptur entschieden. Einen Pferdekopf als Ausgangsmotiv, der dann sehr vereinfacht gearbeitet wird. Diese Skulptur ist für die Aussengestaltung im Schulhausbereich vorgesehen. Sie besteht aus vier Pferdeköpfen die zusammengebaut in vier Richtungen weist. Um sie auffällig in Farbe zu gestalten, haben wir uns die vier Elemente Feuer, Wasser, Luft und Erde als Vorgabe ausgesucht.

Es wurden die ersten Versuche in Bleistift skizziert. es folgte die erste Farbgebung der Elemente mit Tempera-Farben auf DIN A3 Papier. Auch sie sollte sehr vereinfacht und symbolisch gestaltet werden. Die gezeichneten Elemente wurden dann auf die vorgezeichneten Konturen der Pferdeköpfe im Maßstab 1:10 auf DIN A4 Karton in Farbe übertragen. So entstanden die Entwürfe für das spätere Modell in Holz. Damit alle Schüler die gleiche Größe der Kopfkontur bekommen, haben wir eine Schablone aus Karton erstellt, die dann alle benutzen konnten.

Unsere Arbeitsutensilien waren Bleistift, Farb- und Filzstift, Tempera- und Acryllackfarben. Dazu die jeweiligen Flach- und Rundpinsel in den verschiedensten Größen. Papier und Karton, Transparentpapier zum Übertragen auf Sperrholz.

Für den Modellbau verwendeten wir Sperrholz, Balsaholz, Dispersions- und Temperafarbe sowie Flach- und Rundpinsel.

Original Skulpturgröße pro Pferdekopf 120 cm x 60 cm in Fichtenholz. Unsere Arbeitsmaterialen sind Holzfeilen, Schmirgelpapier, Acryllackfarben, Leim, Holzdübel, Lackierrollen und Flach- und Rundpinsel verschiedener Größe

Die Vorbereitungen zur ersten Skulptur im Zeichensaal liefen auf Hochtouren. Die Entwürfe wurden in Bleistift gezeichnet, danach mit Faserstifte und Temperafarben für die Endfassung fertig gestellt. Die Vorlagen wurden im A4 Format für die spätere Vergrößerung als schwarz/weiß Kontur angelegt.

So hat jeder Schüler sein eigenes Modell gestaltet.

Nach dieser Erfahrung wenden wir uns der Originalgröße unserer zu gestaltenden Skulptur zu. Die zubearbeitenden 4 Holzplatten haben eine Höhe von 1,20 cm und eine Breite von 0,60 cm und eine Stärke von 4 cm. Mit einer Stichsäge schneiden wir die aufgezeichnete Form des Pferdekopfes genau heraus. Mit Holzfeile und Schmirgelpapier werden die Ungenauigkeiten begradigt und die Kanten geglättet. Jetzt ist unser Rohling in der Form fertig. Die gleiche Arbeit gilt nun für die anderen drei Platten auch. Das Mittelstück der Skulptur besteht aus einem Vierkantbalken.

Erste eigene Versuche der Elementendarstellung mit Tempera-Farben.

Unser Ziel: Die Pferdekopf-Plastik mit der Bemalung der vier Elemente (hier das Modell im Maßstab 1:10).

Angefangene Arbeiten.


 Zurück

 

Weiter 

     

Top

Home

E-Mail